Adventure Weekend 2019

07.-08. September 2019

Tierisch Stark

Am Samstagmorgen den, 07.09.2019 trafen sich alle 21 Teilnehmer und die 5 Begleitpersonen auf dem Parkplatz der Schulanlage Tägerig. Die Reisetaschen wurden in den Transporter geladen und die Kinder haben sich von den Eltern verabschiedet.

Das Adventure Weekend konnte nun starten. Wir marschierten alle zur Bushaltestelle Tägerig Dorfzentrum und traten dort unsere Reise mit dem Bus nach Mellingen Heitersberg an. Dort wechselten wir auf das Perron auf welchem wir in den nächsten Zug nach Zürich HB einstiegen. In Zürich mussten wir umsteigen und so liefen wir im Entenmarsch durch den Zürich HB zum nächsten Perron auf welchem wir gleich in den nächsten Zug einstiegen. Unsere letzte Haltestelle war Pfäffikon SZ.  Unsere heutige Reise mit en ÖV war gemeistert.
Da die Kinder noch nicht wussten, wo uns die Reise an diesem Wochenende hinführen wird, wurden alle Begleitpersonen mit Fragen gelöchert.

Nun liefen wir zu einem tollen Spielplatz in Pfäffikon SZ, wo uns die „Büssli-Crew“ schon sehnsüchtig erwartete. Die Kinder hatten Zeit den Spielplatz etwas zu erkunden, kurze Zeit später folgte das erste Gruppenspiel. Die Gruppen wurden gebildet und die Aufgabe war es ein „Schiffli“ aus einem Stück Papier zu falten und das „Schiffli“, das am weitesten den Bach hinab schwimmt ohne unterzugehen, diese Gruppe hat gewonnen. Ein „Schiffli“ aus einem Stück Papier zu falten, erwies sich aber für sehr viele Kinder als schwierige Aufgabe, also haben die Leiter die Gruppen tatkräftig unterstützt, damit jedes Kind am Schluss ein „Schiffli“ den Bach hinunterlassen konnte.

Anschliessend hatten die Kinder und die Leiter Zeit sich ausgiebig auf dem Spielplatz auszutoben und Ihrem Lunch, welcher jeder Individuell mitgenommen hat einzunehmen.
Nach einer kurzen „Fötzel-Aktion“ auf dem Gelände, führte uns der Weg weiter.

Wir kamen auf dem Lützelhof der Familie Dillier an und nach einer kurzen Instruktion durch den Bauern und einer Erkundungstour auf dem Hof, trafen sich alle um die „Bauern-Olympiade“ zu bestreiten. Die vorher gebildeten Gruppen mussten verschiedene Pösten absolvieren. Nach den gemeisterten Pösten wurden die Schlafplätze im Stroh zugeordnet und eingerichtet. Die Kinder hatten nun vor dem Abendessen noch ein wenig Zeit mit den Fahrzeugen für Kinder auf dem Hof rum zu kurven oder den Streichelzoo zu besuchen. Ein Teilnehmer leistete aber Unterstützung in der Küche. Einige Kinder halfen beim Aufdecken und so konnten wir dann die Hörnli mit Napoli, Bolognaise, Cinque Pi Sauce oder ganz einfach nur mit Käse geniessen. Jeder räumte seinen Teller weg und die Kinder hatten nochmals etwas Freizeit bevor das Abendprogramm startete.

Fabio und Bastian machten sich etwas früher auf den Weg um das Abendprogramm bereits vorzubereiten. Anschliessend machte sich der Rest der Gruppe auf den Weg zum Abendprogramm. Wir liefen zu einem schönen Spielplatz im Wald, die Gruppen wurden wieder gebildet und das letzte Gruppenspiel stand an. Im Wald unweit vom Spielplatz weg, hatten Fabio und Bastian Leuchtringe verteilt. Für jede Gruppe eine Farbe, gewonnen hat, wer am schnellsten im Dunkeln die leuchtenden Ringe in seiner Gruppenfarbe gefunden hat.

Sobald alle Gruppen Ihre Ringe gefunden hatten, haben wir die Rangverkündung der Gruppen durchgeführt. Der 1. Platz hat ein grosses „Schläcksäckli“ sowie eine Taschenlampe erhalten. Der 2. – 5. Platz haben alle ein gleichgrosses „Schläcksäckli“ erhalten aber selbstverständlich ebenfalls eine Taschenlampe.

Nun durften wir die vielen feinen Kuchen verschlingen, welche wir von den lieben Gönnern erhalten haben. Vielen Dank an alle Backbegeisterten Eltern, die Kuchen waren super!
Gemeinsam machten wir uns wieder auf den Rückweg zum Hof. Zähneputzen und Pyjama anziehen und ab in den Schlafsack. Nach kurzer Zeit herrschte Stille, die Kinder waren offensichtlich müde. Kurze Zeit später blickten auch die Leiter ins Land der Träume. Am nächsten Morgen wurde es bereits um 06:45 Uhr unruhig im „Stall“. Der Pinkel-Gang hat begonnen. Anschliessend hat der Aufräum-Marathon und Schlafsack zusammenrollen begonnen.  Wir durften auf dem Hof das Frühstück zu uns nehmen und nach dem jeder sein „z’Vieri-Säckli“ geholt hatten mussten wir im „Schnell-Marsch“ zum Bahnhof.

Wir reisten mit dem Zug nach Arth Goldau, wo wir den Tag im Tierpark verbrachten. Das Wetter war etwas regnerisch, wir starteten mit 2 Gruppen und erkundeten mit 2 Park-Rangern den Park. Uns wurden viele Sachen über die Tiere erzählt und die Kinder durften auch mal erzählen, was sie denn alles wissen. Nach etlichen Streicheleinheiten, folgte dann das Mittagessen im Selbstbedienungsrestaurant. Es herrschte pure Stille, jeder ass zufrieden seine Pommes mit Wienerli.

Wir starteten in den Nachmittag, wir gingen den Bären bestaunen, welcher gerade feuchtfröhlich direkt vor uns plantschte, was für ein Erlebnis! Danach liefen wir zu den Wölfen, diese waren sich gerade am Ausruhen, gleich bei der Aussichtsplattform, somit haben wir einen tollen Blick auf sie gehabt. Wir gingen noch etwas durch den Park und mussten uns dann schon wieder auf den Weg in Richtung Bahnhof machen.

Die Reise mit den ÖV ging weiter, wir fuhren mit dem Zug nach Zürich HB. Dort wechselten wir das Perron und nahmen den Zug nach Mellingen Heitersberg und noch einen letzten Wechsel auf den Bus nach Tägerig Dorfzentrum, wo dann auch schon die Eltern auf Ihre Kinder gewartet hatten.

Ein herzliches Dankeschön an das OK-Team Sibylle Rast und Scarlett Haslimeier sowie an die Begleitpersonen Fabio Aerni, Bastian Rast und Dominik Herzog. Dank euch war ein solches Wochenende überhaupt möglich. Die Kinder haben die Zeit sehr genossen und eine Menge Spass gehabt. Wir sind gespannt auf das nächste Abenteuer….



Scarlett Haslimeier